Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Erstes Anwendertreffen des HandTraumaRegisters der DGH

13.02.2020

Am 13. Februar 2020 fand im Rahmen der Klausurtagung der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH) ein erstes Anwendertreffen in Mickeln / Düsseldorf statt. Zugegen waren Vertreter sowohl der am HandTraumaRegister (HTR) der DGH bereits teilnehmenden Kliniken, als auch potentiell interessierter Häuser. Auf dem Treffen wurde die Arbeitsgemeinschaft HandTraumaRegister gegründet, die künftig für die Beantwortung organisatorischer und technischer Fragen, die Präsentation aktueller Ergebnisse sowie einen umfassenden Erfahrungsaustausch verantwortlich sein wird.

Am Register beteiligt sind aktuell 34 Kliniken, weitere zehn befinden sich nach Antragstellung in der direkten Vorbereitung. Die teilnehmenden Einrichtungen sind Berufsgenossenschaftliche Kliniken (BG-Kliniken), aber auch Häuser in kommunaler oder privater Trägerschaft. Viele Kliniken sind Hand-Trauma-Zentren. Bislang wurden über 2.700 Datensätze eingegeben, die Angaben zu Epidemiologie, Unfallmechanismus, Verletzungsmustern und zur medizinischen Versorgung enthalten. Dadurch kann erstmals ein umfassender Einblick in die Versorgungsrealität von Handverletzungen gewonnen werden. Die jeweiligen Daten werden den eingebenden Kliniken zukünftig in einem Jahresbericht zur Verfügung gestellt und können später klinikübergreifend ausgewertet werden.